bilgerverlag auf facebook

Isabella Huser

Aufgewachsen in Zürich in den 60er Jahren, als Tochter einer Italienerin und eines jenischen Schweizers. 
Studium an der Dolmetscherschule Zürich. Weiterbildung Terminologie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. 
Erste Arbeiten: Isabella Huser zieht als Anwaltssekretärin und Gerichtsdolmetscherin nach Mailand, als Übersetzerin nach Vevey an den Genfersee. Isabella Huser übernimmt den Bereich Auslandpromotion im Schweizer Filmzentrum in Zürich. Sie wird Generalsekretärin am Filmfestival von Locarno, sie betreut Projektleitungen im Kulturbereich und produziert Dokumentarfilme. 
Heute ist sie Übersetzerin und Terminologin mit Spezialgebiet Finanzwirtschaft und Recht, Produzentin von Dokumentarfilmen, Dolmetscherin im Bereich Strafrecht. 
»Das Benefizium des Ettore Camelli« ist ihr erster Roman. 
2009 Preisträgerin des Lilly Ronchetti-Preises